DenkWeg

 

Der Filzbacher DenkWeg ist ein Teil der DenkWerkstatt Glarus Nord. Entlang von Wegen, die eine 8 bilden und durch wunderschöne Landschaftsräume führen, sind 8 Stationen angelegt: 4 überdimensionale Knobel- und Denkspiele und 4 Stationen rund um das Thema «Achtsamkeit». 

Start und Ziel des DenkWeges ist der grosse Parkplatz beim Sportzentrum Kerenzerberg, mitten in Filzbach. Dort steht eine grosse Info-Tafel. Alle Stationen sind mit einer individuellen Infotafel und einer Glarnerbank zum Ausruhen ausgerüstet. Die Stationen wurden mit natürlichen Materialien wie Holz und Metall gebaut. 

 

Kunst am Baum

Entlang den Wegen haben Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Glarus unter dem Projekttitel «Kunst am Baum» kleine und grosse Kunstwerke entworfen, gestaltet und installiert.

 

Gehzeiten

  • Denk-Schlaufe: 45 bis 60 Minuten 
  • Achtsamkeits-Schlaufe:  30 bis 45 Minuten 
  • Ganzer DenkWeg: rund 90 Minuten 
  • Zeiten ohne Aufenthalt bei den Stationen

Kinderwagen: Die DenkSchlaufe ist mit geländegängigen Kinderwagen durchwegs gut befahrbar, die AchtsamkeitsSchlaufe nur bedingt: Bei der AchtsamkeitsSchlaufe gibt es einen 200 Meter langen steilen Aufstieg auf einem Zick-Zack-Wanderweg, der bergwärts nicht kinderwagentauglich ist. 

 

Download Lageplan Denkweg

 

Der DenkWeg

Station 4: Türme von Hanoi

4. Türme von Hanoi

Der französische Mathematiker Édouard Lucas (1842-1891) erfand dieses Spiel und verkaufte es als Spielzeug erstmals im Jahre 1883.
Zu diesem Spielzeug dachte sich Lucas eine Geschichte aus: Hindupriester sollten auf Geheiss ihres Gottes Brahma 64 Scheiben umlegen. Dazu benötigten sie theoretisch mindestens 2^64-1 = 1.8*10 ^19 Züge. Wird in jeder Sekunde eine Scheibe umgelegt, so dauert das 580 000 000 000 Jahre (!).

Bei unserem Turm von Hanoi brauchen Sie nicht so lange. Ziel des Spieles ist es, alle Scheiben vom Turm ganz rechts über das mittlere Feld auf den Turm ganz links zu bewegen.

Bedingungen:
1. Sie können nur eine Scheibe pro Zug verschieben
2. Nutzen Sie das mittlere Feld
3. Eine grössere Scheibe darf nie auf einer kleineren Scheibe liegen.

Finden Sie dazu den schnellsten Lösungsweg?

 

Mehr wissen

https://www.mathematik.ch/spiele/hanoi_mit_grafik/

 

Der DenkWeg in Bild und Ton



Making-Off-Beitrag vom Tele Südostschweiz

Glarnerland Logo