Kultur & Geschichte

Geospaziergang am Alpenrand

Wo enden eigentlich die Alpen? Geologisch zumindest ist diese Frage eindeutig zu beantworten. Die Teilnehmenden gehen ihr nach und schauen auf der Grenze zwischen Alpen und Mittelland die Gründe an, warum Ziegelbrücke zum einen, Weesen aber zum anderen zählt. Dabei erfahren sie Interessantes über die Entstehung der Alpen und des Mittellandes und Geo-Guide Thomas Schellenberg zeigt ihnen Unterschiede sowie Zusammenhänge auf. Auch das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona mit der berühmten Glarner Hauptüberschiebung wird thematisiert.

Während dem Spaziergang entlang des Linthkanals wird auch die Frage erörtert, warum Zürich- und Walensee, die früher einen einzigen, zusammenhängenden See bildeten, heute durch die Linthebene getrennt werden. Die Gründe für den Bau des Linthkanals, die Folgen des Baus vor 200 Jahren und moderne Flussrenaturierungen, wie in diesem Jahrtausend auch der Linthkanal eine erfuhr, runden die vielfältigen Inhalte dieses interessanten Spaziergangs ab. 

 

Angaben zum Spaziergang

  • einfacher Spaziergang mit kaum Steigung/Gefälle, durchgehend rollstuhlgängig
  • Dauer: 3 bis 3.5h
  • Reine Spazierzeit: 1 bis 1.5h
  • Distanz: ca. 4km; höchster Punkt: 450 m.ü.M.
  • Route: von Ziegelbrücke nach Weesen (oder umgekehrt)
  • Treffpunkt: Bahnhof Ziegelbrücke, alternativ auch in Weesen möglich 
  • Verabschiedung: ca. 3h nach Beginn, Weesen Schiffstation 

Auf Wunsch können wir als Abschluss und Höhepunkt den kleinen Umweg und die gut 100 Höhenmeter über den Chapfenberg ob Weesen unter die Füsse nehmen.    Belohnt werden wir durch die Aussicht und den Überblick, welcher das Besprochene nochmals veranschaulicht.
Der Weg auf den Chapfenberg ist steil und nicht rollstuhlgängig.

 

Ausrüstung

  • Der Witterung angepasste Kleidung.

 

Kosten und Versicherung

  • Erwachsene pro Person CHF 30.- 
  • Gruppen bis 10 Personen CHF 200.- jede weitere Person CHF 10.- (Preise für Schulklassen auf Anfrage)

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden

 

Durchführung im Frühling/ Sommer 2020, ab 3 Erwachsenen

  • Sonntag, 09. Februar, 13 bis 16 Uhr
  • Sonntag, 29. März, 14 bis 17 Uhr
  • Sonntag, 22. November, 13 bis 16 Uhr

 

Absage bei sehr ungünstiger Witterung

Weitere Daten auf Anfrage, direkt bei Thomas Schellenberg bzw. geonatur.ch

 

Anmeldung & Kontakt

Bis am Vortag, 12.00 Uhr Mittags, an Thomas Schellenberg: info@geonatur.ch

076 482 08 48, www.geonatur.ch

 

Foto: C. Müller, den-berg-erleben.ch

Glarnerland Logo